Im Augenblick gibt es zu dieser Reise keine Termine.

Weihnachten & Silvester Madeira
15 Tage Berg- und Levada-Wandern

20.12. - 03.01.2016
pro Person ab
€ 1538

Die Bergwelt Madeiras besticht durch tiefe Felskessel, senkrechte Basaltwände, eine frugale Hochebene und fast 2.000 m hohe Gipfel, erschlossen durch panoramareiche Wanderwege und Levadas. Machico liegt an der Südostküste Madeiras und wurde bereits 1419 geschichtlich erstmals erwähnt. Alte platanenbestandene Plätze laden zum Verweilen ein. Von diesem Standort aus erkunden wir hauptsächlich den Osten und das Zentralgebirge der Blumen- und Garteninsel.

Höhepunkte Ihrer Reise:

  • Abwechslungsreiche Levada- und Bergwanderungen
  • Besteigung des Pico Ruivo, mit 1.861 m höchster Gipfel
  • Standort Machico direkt am Meer
Madeira
REISEVERLAUF

7 Tageswanderungen zwischen 4 und 6 Stunden, sowohl im Gebirge als auch entlang der Levadas, zeigen die schönsten Landschaften der Insel. Bei einigen Wanderungen sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, da die Levadas gelegentlich an Steilhängen entlang führen. Höhepunkt ist die Wanderung entlang eines Panoramaweges auf den höchsten Gipfel Madeiras, den Pico Ruivo (1.861 m). Fakultativ wird auch ein ganztägiger Ausflug nach Funchal mit Stadtbesichtigung angeboten.

Wanderbeispiele

Die Halbinsel São Lourenço
Wenn uns sonst die Farbe Grün auf unseren Wanderungen begleitet, so herrschen auf der Halbinsel die Farben Rot (Felsen), Weiß (die Gischt und die Wolken) sowie das Blau des Meeres vor. Die Blicke über das Meer auf die Inselgruppe der Desertas und auf die Nachbarinsel Porto Santo lassen uns immer wieder verweilen, sodass die reine Gehzeit von 2 - 3 Stunden wohl überschritten wird (+/- 340 m). Auf dem Rückweg besteht eine Bademöglichkeit am einzigen natürlichen Badesandstrand.

In den grünen Kessel
Oberhalb des Ortes Santana mit seinen strohgedeckten Häuschen und unterhalb der höchsten Gipfel Madeiras führt der Weg längs der Levada Caldeirão durch Baumheiden und Lorbeerwälder in die grandiose Schlucht von Ribeiro Grande bis hin zum Grünen Kessel von Caldeirão Verde. Diese spektakuläre Levada-Wanderung gibt uns immer wieder Blicke auf die Nordküste frei (GZ: 4 1/2 Std., keine wesentlichen Höhenunterschiede).

Die wichtige Levada dos Tornos
Zum Kennenlernen des berühmten Bewässerungssystems wandern wir von landwirtschaftlich genutzten Terrassen zu Akazienwäldern und Eukalyptusalleen. Wir durchqueren die Korbflechter-Ortschaft Camacha bis zum Wallfahrtsort Monte oberhalb von Funchal (GZ: 5 Std., +/- 350 m).

Die Panoramarunde
Unumstrittener Höhepunkt jedes Wanderaufenthalts auf Madeira ist der Panoramarundweg vom Pico Arieiro (1.810m) zum Pico Ruivo (1.861m), dem höchsten Gipfel der Insel. In den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts ließ das Fremdenverkehrsamt den bis dahin gefährlichen Bergpfad zu einem weiten Weg ausbauen. Trotzdem hat er nichts von seinem Reiz verloren (GZ: 5 Std., +/- 600m).

IM PREIS ENTHALTEN
  • Flug mit Air Berlin, Austrian Airlines, Condor, Lufthansa, TAP Portugal oder TUIfly in der Economyclass nach Funchal und zurück
  • Transfers auf Madeira
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension: Frühstücksbüfett, 3-Gang-Abendmenü
  • Programm wie beschrieben
  • Reiseleitung

IHR HOTEL

Hotel: Das kleine Drei-Sterne-Hotel White Waters verfügt über 22 Zimmer, die in einem klaren, modernen Stil eingerichtet sind. Es gibt einen kleinen Laden mit Zeitungen, Postkarten etc. und eine WLAN-Zone. Neben dem Restaurant, der Kaffeebar und einem kleinen Teegarten gibt es auf dem Dach eine Sonnenterrasse, von der man einen schönen Blick auf die Bucht von Machico und auf die umliegenden Berge hat.
Zimmer: Mit Meerblick bzw. seitlichem Meerblick und teilweise Balkon. Die Zimmer sind mit Kabel-TV, Telefon, Haartrockner und Radio ausgestattet.
Verpflegung: Kleines Frühstücksbüfett, Abendessen mit drei Gängen. Fisch oder Fleisch zur Auswahl.
Lage: Das Haus liegt zentral, umgeben von Cafés, Restaurants und Geschäften. Nur durch einen kleinen Kreisverkehr getrennt, gelangt man auf die Strandpromenade und an das Meer mit Strand und Yachthafen. Machico ist ein kleiner, quirliger Ort, den am Wochenende die Madeirenser wegen seines weißen Sandstrandes und seiner schönen Promenade mit ihren Lokalitäten gern als Ausflugsort aufsuchen. Darum wird es nach Einbruch der Dunkelheit lebhafter, bevor Machico montags wieder zu seiner Beschaulichkeit zurückkehrt.

HINWEISE

Teilnehmerzahl: mindestens 12, höchstens 19
Ist in der Reiseausschreibung oder in sonstigen Unterlagen, die Vertragsinhalt geworden sind, eine Mindestteilnehmerzahl festgelegt, so kann der Reiseveranstalter bis 30 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten, falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Kunde auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.

Bitte beachten Sie: Es kann zu witterungs- und organisatorisch bedingten Änderungen kommen. Der Reiseleiter vor Ort wird den aktuellen Ablauf mit Ihnen besprechen.

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel: Bei durchschnittlich 5 Stunden Gehzeit sind mittlere Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter zu bewältigen. Möglich sind auch raue Wegbeschaffenheit und steilere An- und Abstiege, weswegen eine gewisse Wandererfahrung hier von Vorteil ist.

Ausschlaggebend für den Schwierigkeitsgrad einer Wanderung sind Gehzeit und Höhenunterschied. Bei der Gehzeit geht man von 4 Kilometern pro Stunde in ebenem Gelände aus, die Höhenunterschiede werden getrennt für Auf- und Abstiege angegeben (z. B. + 100 m, - 300 m). Weitere Kriterien sind Wegbeschaffenheit und Steilheit des Geländes, die ebenfalls bei der Bestimmung der Anforderungskriterien berücksichtigt werden. Über den eventuell notwendigen Grad an Schwindelfreiheit können die Anforderungskriterien hingegen keine Aussage machen.