Es sind bereits alle Reisetermine ausgebucht.

Silvester in der Goethestadt Bad Lauchstädt
Hotel Lindenhof♦♦♦, Bad Lauchstädt

30.12.17 - 02.01.2018
pro Person ab
€ 448
-Aktuell nur noch ein DZ buchbar- 

Ein Jahreswechsel in gemütlicher Umgebung, Beisammensitzen nach gutem Essen und interessanten Besichtigungen sowie Verkostung typischer Getränke, die zu Region und Jahreszeit passen – das sind die Zutaten Ihrer Silvesterreise ins Merseburger Land. Nach schon erfolgreichen Winter- und Adventsreisen nach Bad Lauchstädt wollen wir mit bewährter Zusammenstellung leiblicher Genüsse, aber einem neuen Besichtigungsprogramm auch Ihnen die Schönheiten und die Höhepunkte einer oft unterschätzten Gegend nahebringen und dabei auf angenehme Art in ein neues, gesundes und erfolgreiches Jahr 2018 gleiten!

 Highlights Ihrer Reise

  • Führung und Verkostung in der Rotkäppchen-Sektkellerei Freyburg sowie der  Schwarzbierbrauerei Köstritz
  • Stadtrundgang in Altenburg und Naumburg
  • Besuch des Schnitzereimuseums im Daetz-Zentrum Lichtenstein
  • Silvesterfeier mit Musik und Tanz vom DJ im Hotel
Silvester in der Goethestadt
IHR HOTEL
Lage: Ihr familiengeführtes, rustikales 3-Sterne-Hotel befindet sich in der Altstadt von Bad Lauchstädt. In nur 5 Gehminuten erreichen Sie das Goethetheater.
Zimmer: Ihre Zimmer verfügen über Dusche/WC, Satelliten-TV sowie Telefon. Die Zimmer des Hotels befinden sich im Hauptgebäude sowie in den angrenzenden 3 Nebengebäuden.
Ausstattung: Ihr Hotel verfügt über ein eigenes Restaurant, welches im fachwerkartigem Landhausstil gestaltet ist.

REISEABLAUF
1. Tag, Samstag, 30.12.2017: eigene Anreise nach Altenburg und Bad Lauchstädt
Sie reisen individuell in die mehr als tausend Jahre alte, ehemalige Residenzstadt Altenburg und treffen dort auf Ihre Reisegruppe. Den Mittelpunkt der hübsch gestalteten und gut sanierten Altstadt ist der Marktplatz mit dem Rathaus. Umstanden von bunten Patrizierhäusern gilt der Bau aus dem 16. Jahrhundert als eines der bedeutendsten Renaissance-Rathäuser in Deutschland. Bummeln Sie durch die historische Innenstadt, vorbei an einem weiteren Marktplatz, auf dem mit dem Skatbrunnen das einzige Denkmal für ein Kartenspiel steht und erreichen Sie das auf einem Porphyrfelsen über der Stadt thronende Residenzschloss der ehemaligen Herzöge von Sachsen-Altenburg. Der Originalschauplatz des legendären Altenburger Prinzenraubes ist seit dem 17. Jahrhundert Residenz und wurde zu Anfang des 18. Jahrhunderts zu einem bedeutenden Schloss ausgebaut. Sie haben Zeit für einen kleinen Rundgang oder einen Besuch im hier befindlichen Spielkartenmuseum. Nach Ihrer Mittagspause folgt eine interessante Führung in der Altenburger Destillerie & Liqueurfabrik, wo Sie auch einige der zahlreichen Produkte der Traditionsbrennerei verkosten werden. Im Anschluss fahren Sie mit Ihrem PKW weiter nach Bad Lauchstädt, wo Sie am frühen Abend Ihre Zimmer im familiengeführten Hotel Lindenhof beziehen. Das Abendessen genießen Sie gemeinsam mit Ihrer Gruppe im Hotel. (Abendessen/Übernachtung)

2. Tag, Sonntag, 31.12.2017: Querfurt - Freyburg - Silvesterfeier
im Hotel
Am Vormittag besuchen Sie die historisch bedeutsame Burg Querfurt. Der Komplex ist eine der größten romanischen Burgen Deutschlands, von dem man sagt, er sei mindestens sechsmal so groß wie die Wartburg! Seine ausgedehnten und einst unüberwindlichen Befestigungsanlagen stammen ebenso wie die ungewöhnlich große Burgkapelle aus dem 12. Jahrhundert und machen das Bauwerk zu einem Prachtstück an der Strasse der Romanik.
IM REISEPREIS ENTHALTEN:
  • 3 Übernachtungen im Hotel Lindenhof in Bad Lauchstädt
  • 3x Frühstück vom Buffet
  • Fahrten vor Ort im 4-Sterne-Reisebus
  • 2 Abendessen vom Buffet oder als 3-Gang-Menü
  • Mittagsimbiss in der Destillerie in Altenburg
  • 1 Abendessen vom Silvesterbuffet am 31.12.2017
  • Silvesterfeier mit Musik und Tanz vom DJ im Hotel
  • Führung und Verkostung in der Rotkäppchen-Sektkellerei Freyburg
  • Stadtrundgänge mit Ihrer Reiseleitung in Naumburg und Altenburg
  • Führung und Verkostung in der Schwarzbierbrauerei Köstritz
  • Besuch des Schlosses Neuenburg und des Naumburger Doms inklusive Eintritt und Führung
  • geführter Stadtrundgang in Bad Kösen mit örtlicher Reiseleitung
  • Besuch des Schnitzereimuseums im Daetz-Zentrum Lichtenstein inklusive Eintritt
  • Führung und Verkostung in der Destillerie & Likörfabrik Altenburg
  • Reiseleitung

MINDESTTEILNEHMERZAHL:

  • 20 Personen bei einer Absagefrist bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn.

HINWEIS:
Änderungen im Reiseverlauf sind witterungsbedingt möglich.

 

Das haben auch Filmemacher längst entdeckt und so wurde die Burg zur Kulisse von Historienfilmen wie 1 ½ Ritter mit Til Schweiger, der Päpstin oder des Zweiteilers Der Medicus. Auch Märchenfilme wie Jorinde und Joringel, Die zertanzten Schuhe oder Die sechs Schwäne wurden zum Teil auf dieser Burg gedreht. Nach einem Spaziergang über das Gelände der riesigen Wehranlage geht es zu einer weiteren Burg, die der Romanik-Straße gut zu Gesicht steht - Schloss Neuenburg, hoch auf einem Bergsporn über der Unstrut, war schon im 12. Jahrhundert ein bekannter Aufenthaltsort für Minnesänger. Als besonderes Kleinod hat die riesige Wehranlage eine Doppelkapelle aufzuweisen, von denen nur noch sehr wenige in Europa erhalten sind. Nahebei liegt Freyburgs bekannter Genusstempel. Natürlich passt es hervorragend zum heutigen Silvestertag, wenn Sie in der Rotkäppchen-Sektkellerei bei einer kleinen Führung einige verschiedene Proben des perlenden Getränks verkosten, bevor Sie nach Bad Lauchstädt in Ihr Hotel zurückkehren. Hier erwartet Sie eine gemütliche Feier mit einem leckeren Silvesterbüffet sowie musikalischer Unterhaltung mit Tanz und Musik vom DJ. Und dann heißt es: Prosit Neujahr, wenn die Gläser auf ein gesundes, glückliches Jahr 2018 erklingen. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)
3. Tag, Montag, 01.01.2018: Bad Kösen – Naumburg - Bad Lauchstädt
Am späten Morgen erwartet Sie ein reichhaltiges Neujahrsfrühstück, bevor Sie zu einem kurzen Tagesprogramm aufbrechen. Bad Kösen ist Kurort und Solebad, dessen zentrales Bauwerk und wichtigste Sehenswürdigkeit ein gewaltiges historisches Bohrgestänge zur Soleförderung und ein 325 m langes Gradierwerk sind. Diese spätestens seit dem 16. Jh. übliche Anlage zur Salzgewinnung, dient heute vor allem zu Kurzwecken, da die auf dem Bauwerk über eine Rinne verteilte natürliche, aus dem Boden geförderte Sole beim Hinunterrieseln eine salz- und mineralhaltige Umgebungsluft erzeugt. Sie lernen Bad Kösen bei einer interessanten und originellen Führung (Achtung, Besuch ist zu großen Teilen witterungsabhängig!) kennen. Im Anschluss haben Sie noch ein wenig Freizeit und können durch den Kurpark bummeln. Später fahren Sie in die Domstadt Naumburg. Entdecken Sie bei einem Spaziergang den schönen, von historischen Bauten umstandenen Renaissance-Marktplatz mit seinem imposanten Rathaus im selben Architekturstil und vielleicht auch das originelle Marientor, einen Rest der alten Stadtbefestigung. Immer ein Höhepunkt ist der Besuch des berühmten Naumburger Domes, der unter anderem für seine Stifterfiguren bekannt ist. Durch sie, seinen West-Lettner und die gesamte Ausführung des berühmten Westchores aus dem 13. Jahrhundert, ist der Dom eines der wichtigsten Bauwerke der Frühgotik. Später kehren Sie in Ihr Hotel zurück und treffen sich noch einmal zum Abendessen. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)
4. Tag, Dienstag, 02.01.2018: Bad Köstritz – Daetz-Zentrum – eigene Rückreise
Noch einmal werden Sie heute mit einer Spezialität verwöhnt! Nach dem reichhaltigen Frühstück fahren Sie mit Ihrem PKW zu einer der bekanntesten Schwarzbierbrauereien Deutschlands. In Bad Köstritz werden Sie mit einigen Geheimnissen des Schwarzbieres vertraut gemacht, können das leckere Getränk natürlich auch verkosten und fahren dann weiter in Richtung Heimat. Sie können gerne mit Ihrem PKW zum Daetz-Zentrum in Lichtenstein reisen. Hier tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Schnitzkunst, denn im Lichtensteiner Schlosspalast werden unglaubliche Zeugnisse internationaler Holzbildhauerei präsentiert. Später machen Sie sich aber endgültig auf den Weg nach Hause und erreichen Ihre Heimatorte am frühen Abend. (Frühstück)