Es sind bereits alle Reisetermine ausgebucht.

Silvester: Mallorca
8 Tage - Kulturwandern rund um Palma de Mallorca

27.12.17 - 03.01.2018
pro Person ab
€ 1.478

Für seine Naturschönheiten ist Mallorca längst bekannt, für seine Strände und Wanderwege. Doch auch Kulturinteressierte kommen auf der Insel nicht zu kurz: Die Hauptstadt begeistert mit ihren quirligen Altstadtgassen und Bauwerken wie der Kathedrale La Seu, ein Glanzwerk der Gotik. Schwarze Madonna im Santuari de Lluc oder die megalithischen Talajots sorgen für weitere spannende Begegnungen, die den Einblick in die Kulturgeschichte der Insel ergänzen. Eingerahmt ist das Besichtigungsprogramm von leichten Wanderungen durch die Berge der Serra de Tramuntana und Serra na Burguesa, die Ihnen die landschaftliche Schönheit der Insel näher bringt.

 Höhepunkte Ihrer Silvesterreise

  • Geführte Standortwanderreise
  • Jahreswechsel in Paguera mit spanischer Tradition
  • Am Abend des 31.12. erwartet Sie ein mehrgängiges Silvestermenü
Silvester Mallorca

IHR REISEVERLAUF

1. Tag - 27.12.2017: Anreise
Flug nach Mallorca und kurzer Transfer ins Hotel Armadams in Palma. Je nach Ankunftszeit können wir ein erstes Mal durch die Altstadtgassen mit ihren zahlreichen Straßencafés bummeln. Wie wär’s mit einem Gläschen Herbes, das gleich offenbart, wonach Mallorcas Kräuterwiesen riechen und schmecken (fakultativ)?

2. Tag - 28.12.2017: Wenn Steine sprechen könnten...
…dann würden sie uns in Capocorb Vell über die Talajots erzählen. Doch bevor wir uns dort auf die Zeitreise begeben, wollen wir einen der schönsten Küstenabschnitte Mallorcas zu Fuß entdecken: Von der strahlenden Cala Pi wandern wir hoch an der Küste entlang bis zum Cabo Blanco, das azurblaue Meer strahlt uns entgegen. Hier packen wir unser Picknick aus: Grüne Oliven und ein Bissen kräftigen Inselkäse – so schmeckt Mallorca. Der Meerblick sorgt für die passende Szenerie (GZ: 3 Std., +/- 100 m). Dann sind schon die Talayots dran: Hohe Wachtürme, die man vor ca. 14 Jh. in Capocorb Vell errichtete. Wir besichtigen die wichtigste megalithische Anlage des westlichen Mittelmeers: Fünf Talayots und Grundmauern von 28 Behausungen sind hier zu sehen. Danach Rücktransfer ins Hotel.

3. Tag - 29.12.2017: Palmas Patios und Plazas
Palma, die Perle Mallorcas, ihre Schätze wollen wir uns heute genauer ansehen: Eine Stadtführung gibt uns Einblicke in die verschiedenen "barrios" (Stadtviertel) der Metropole mit ihren Mühlen, versteckten „patios" (Innenhöfen) und Jugendstilfassaden. Auch dem großen Meister des Jugendstils Antonio Gaudi begegnen wir am bekanntesten Bau Palmas, der Kathedrale La Seu, der u.a. den Chorraum neu gestaltete. Danach entdecken wir die Stadt auf eigene Faust, zum Beispiel auf den Spuren der modernen mallorquinischen Kunst im Museum Es Baluard. Zum Abend dinieren wir auf spanische Art: Es gibt Tapas, kleine Häppchen, große Leckerbissen, que aproveche!

4. Tag - 30.12.2017: Künstler und Cafés
Auf in die Serra de Tramuntana, die schönste Berglandschaft Mallorcas! Zunächst statten wir Deyá einen Besuch ab: Einem pittoresken Künstlerdorf im Herzen der Tramuntana, in dem sich schon seit vielen Jahrzehnten Maler, Bildhauer und Schriftsteller aus aller Welt niederlassen. Danach schultern wir unsere Rucksäcke und folgen dem alten Postweg, der sich malerisch an der Westküste entlang schlängelt. Bald erreichen wir Sóller, ein Bergstädtchen zu Füßen der Tramuntana, welches sich trotz Tourismus seinen eigenen Charakter bewahrt hat (GZ: 3 Std., + 200 m, - 350 m). Inmitten von Zitronen- und Orangenplantagen ragen die schmalen Türmchen der Kirche Sant Bartomeu in den Himmel, was für ein Anblick! Ihre gotische Fassade lässt sich auch aus einem der zahlreichen Straßencafés auf der Plaça Constitucio bestaunen, ein cafe con leche würde dazu wohl gut schmecken…

5. Tag - 31.12.2017: Heiligster Ort Mallorcas
Die heutige Wanderung führt uns von Caimari, das für seine Oliven und Mandelblüten bekannt ist, hinauf zum berühmten Pilgerstandort Kloster Lluc. Das Santuari de Lluc liegt idyllisch inmitten der gewaltigen Bergwelt zwischen Sóller und Pollença, umgeben von den höchsten Gipfeln des Tramuntanagebirges und ist der bedeutendste katholische Wallfahrtsort der Insel (GZ: 3 Std., + 450 m, - 100 m). Pilger kommen vor allem, um die berühmte Madonna im Inneren einer kleinen Kapelle der Klosterkirche zu sehen.

6. Tag - 01.01.2018: Zur freien Verfügung
Den heutigen Tag gestalten wir nach eigener Lust und Laune. Wer möchte, kann zum Castell Bellver wandern, das hoch über Palma liegt und für eine aussichtsreiche Tour sorgt (GZ: 1 1/2 Std., +/- 150 m). Aber auch in der Altstadt und im Yachthafen von Palma sind noch viele schöne Winkel zu entdecken.

7. Tag - 02.01.2018: Wo sich Berg und Küste küssen…
... liegt die Serra na Burguesa. Hier, westlich von Palma ist noch ein schönes Fleckchen Mallorcas zu entdecken: Denn das Küstengebirge begeistert mit seinen herrlichen Panoramawanderungen und eine davon lassen wir uns nicht entgehen: Wir wandern zum Aussichtspunkt Mirador de Alzamora, der uns mit einem Rundblick über die Küste verwöhnt (GZ: 3 Std., + 150 m, - 350 m).

8. Tag - 03.01.2018: Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen, von wo Sie Ihren Rückflug antreten. Oder möchten Sie einige Tage auf Mallorca verlängern? Gerne fragen wir ein paar Verlängerungsnächte mit oder ohne Mietwagen in Palma oder einem anderen Inselteil für Sie an.

IHR HOTEL

Ihr Vier-Sterne-Hotel Armadams bietet mit einer Sonnenterrasse mit Pool, einem Innenpool, einem Whirlpool und einer Sauna ein ideales Ambiente zum Entspannen und Wohlfühlen.

Zimmer: Föhn, Klimaanlage/Heizung, Sat-TV, Minibar, Safe, Telefon.

Verpflegung: Frühstück und 4x Abendessen nehmen Sie im Hotel ein, 3x gehen Sie abends auswärts in nahe gelegenen Restaurants gemeinsam essen.

Lage: Das Hotel liegt in einem guten Wohnviertel in unmittelbarer Nähe zum Yachthafen, nur ca. 20 Gehminuten entfernt von der Kathedrale und dem Einkaufszentrum. Das moderne Stadthotel, entworfen vom mallorquinischen Architekten Dr. M. Guillermo Forteza, ist somit ein optimaler Ausgangspunkt, um die Inselhauptstadt zu erkunden. Palma wird auf der Insel eigentlich nur „Ciutat" genannt, was übersetzt „die Stadt" heißt. Für die Inselbewohner ist es eben nicht irgendeine, sondern die „einzige" Stadt, die diesen Namen verdient. Architektonisch beherrscht wird diese leuchtende Stadt von der Kathedrale La Seu, einem Prachtbau der Hochgotik und einem einmaligen Phänomen dieser Stilepoche. Besonders die Altstadt ist ein einzigartiges Mosaik aus stillen, schmalen Gassen, bunten Läden, alten Kirchen, Plätzen und Museen. Nicht weniger als achtzehn Kirchen, dreiundzwanzig Galerien, elf "Plazas", fünf Museen und unzählige Bars und Restaurants laden uns zu einem Besuch ein. Wunderschöne Stadtpaläste und Jugendstilhäuser prägen das Bild. Sie sind oft in den restaurierten Vierteln anzutreffen beiderseits des Passeig de Born, wie die Flanier- und Prachtallee heißt, die vom Meer ins Zentrum führt. Die schönsten, sorgfältig restaurierten alten Paläste befinden sich in der Via Veri, in der sich Galerien und Boutiquen für ausgefallene Designermode ein Stelldichein geben.

IM PREIS ENTHALTEN

  • Flug mit Air Berlin, Condor, Eurowings, Germania, Germanwings, Lufthansa, NIKI oder TUIfly in der Economyclass nach Palma de Mallorca und zurück
  • Transfers auf Mallorca
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Örtliche Stadtführung in Palma de Mallorca
  • Touristensteuer
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Studienreiseleitung

LEGENDE

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

HINWEISE

  • ... zum Wanderprogramm: Freuen Sie sich auf 3 einfache Wanderungen der Stiefelkategorie 1 und eine etwas längere Wanderung der Kategorie 1-2 zum Kloster Lluc.
  • Teilnehmerzahl: mindestens 8, höchstens 20 Ist in der Reiseausschreibung oder in sonstigen Unterlagen, die Vertragsinhalt geworden sind, eine Mindestteilnehmerzahl festgelegt, so kann der Reiseveranstalter bis 30 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten, falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Kunde auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.
  • Bitte beachten Sie: Es kann zu witterungs- und organisatorisch bedingten Änderungen kommen. Der Reiseleiter vor Ort wird den aktuellen Ablauf mit Ihnen besprechen.